Von Narretei und Schabernack…

Jaja, die „drey scheenste Dääg“ sind natürlich auch am Haus Elim nicht spurlos vorbeigegangen. Am Fasnachtsmittwoch war deshalb Motto-Tag angesagt. Zum Start wurden wir von der Küche mit Käse- und Zwiebelwähe, sowie mit einer leckeren Mehlsuppe verköstigt. Dazu gab’s selbstverständlich eine Handvoll Haus-interner Schnitzelbängg.
Anschliessend ging es für eine kleine Gruppe mutig dem Wetter trotzende Freiwilligenschar an den Claraplatz, wo wir bei guter Stimmung die vorbeiziehenden Fasnachts-Laternen, Waggis-Wagen und Cliquen bewunderten, während wir den übereifrigen konfetti-bewehrten Mini-Waggissen auszuweichen versuchten.

rw

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s