Was zählt…

Dieses Jahr haben wir ungewöhnlich viele Todesfälle auf der Gasse betrauert. Die wenigsten Menschen starben nicht direkt in Folge einer Überdosis, aber doch fast alle an den Folgen ihrer Sucht, seien das Infektionskrankheiten, Organschäden oder Gewalteinwirkung im Rahmen der Beschaffungskriminalität. Wenn etwa jede Woche ein Mensch betrauert wird, rückt der Tod und damit die existenzielle … Was zählt… weiterlesen